Erntedankversammlung mit traditionellem Kartoffelessen

Erntedankversammlung mit traditionellem Kartoffelessen

Die 1.Vorsitzende Christine Hyfing begrüßte ca.130 Landfrauen und hielt einen kurzen Rückblick auf das Erntejahr 2019. Es ist fast eine Kopie von 2018 mit dem trockenem Sommer, bis auf den jetzigen Regen.
Erntedank ist eine gute Gelegenheit einmal im Jahr innezuhalten und dankbar zu sein für viele gute Dinge im Leben.
Fröhlich stimmten die Landfrauen das Lied „Wir pflügen und wir streuen“ an!
Mit einem Gedicht von Ringelnatz „Abschiedsworte an die Pelka“ lud Christine Hyfing zum Kartoffelessen. Der liebevolle, dekorative Tischschmuck wurde von den Landfrauen Bad Bevensen Ost hergestellt. Mit Dankesworten und einem kräftigen Applaus wurde dieses belohnt.
Die Vortragende, Frau Meyer-Kirstein aus Bergen/Dumme ( Ernährungsberaterin), begann ca.20 Uhr mit dem Vortrag: „Esskultur im Wandel der Zeiten“.
Als Erstes stellte sie fest, daß wir in einem Überfluß leben, wie nie zuvor in der Welt. Wir haben Unmengen an Lebensmitteln aus aller Welt im Angebot. Es kann von überall her transportiert werden. Es ist auch Esskultur, das heimische Angebot wieder vermehrt zu nutzen.
Heute gibt es eine Vielfalt an Kostformen (vegetarisch / vegan usw.), die nicht unbedingt gesünderes Essen bedeuten, da Vieles industriell, mit vielen Zusatzstoffen hergestellt wird.
In der Steinzeit waren die Menschen Fleischfresser. Durch archäologische Ausgrabungen von Exkrementen kann man die Ernährung der Menschen bestimmen.
Mit der Erfindung des Feuers wurde ein Meilenstein in der Esskultur gesetzt, da viele Gerichte gekocht bekömmlicher und gesünder sind.
Im 14.-16.Jahrhundert wurde das meiste Fleisch gegessen. Brot wurde auch ein wichtiges Nahrungsmittel. Deutschland ist heute das brotreichste Land der Welt mit seiner Vielfalt.
Zur Esskultur gehört auch das Aufschreiben von Rezepten (Kochbücher), aber auch die Überlieferung von Sitten und Gebräuchen, z.B. “was wurde früher auf Hochzeiten, Konfirmationen, Taufen gekocht“. Jede Gegend hat ja ihre Esskultur! Dieses sollte doch für die nachfolgenden Generationen festgehalten werden.
Ein sehr interessanter Vortrag, dafür dankte Christine Hyfing der Referentin mit einem Blumenstrauß und wünschte allen eine gute Heimfahrt. Die Veranstaltung schloss mit dem Lied
„Bunt sind schon die Wälder“.


Die Kommentare sind geschloßen.